Verband Arbeitssicherheit






2012 – Das "Europäische Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen"

06. Feb 2012

Aktiv altern bedeutet auch länger arbeiten. Die aktuell gerade laufenden Sparpaketverhandlungen zielen u.a. darauf ab, Menschen länger im Erwerbsleben zu halten und somit das Antrittsalter für Pensionen zu erhöhen.

Um das zu erreichen, sind jedoch Begleitmaßnahmen erforderlich. Ältere Arbeitnehmer müssen gesund erhalten, bzw. in Bereichen eingesetzt werden, die ihrer Gesundheit förderlich sind. Außerdem dürfen sie nicht von Fortbildungsmaßnahmen ausgeschlossen und schon gar nicht dazu gedrängt werden, früher als nötig („Golden Handshake“) in Pension zu gehen.

Ziel des Europäischen Jahres ist es, die Schaffung einer Kultur des aktiven Alterns in Europa zu fördern, deren Grundlage eine Gesellschaft für alle Altersgruppen bildet. Es soll für die Herausforderungen sensibilisieren und die besten Wege zu ihrer Bewältigung aufzeigen helfen.

Informationen darüber finden Sie u.a. hier.